9 Slamtexte

In dieser Folge hören Sie 9 Texte, die ich bei der Österreichischen Poetryslam-Meisterschaft in Innsbruck am 24. und 25. Oktober 2008 in Vorrunde, Semifinale und Finale vorgetragen habe.

5 Gedanken zu “9 Slamtexte

  1. Hallo Martin!

    Höre deinen Podcast erst seit zwei Wochen und finde ihn wunderbar. Leider erscheint er ja nicht so oft – liegt bestimmt an deiner knappen Zeit.

    Deine Stimme ist sehr angenehm zu hören und passt auch zu deinem Podcast.

    Ich habe zwei Fragen:

    Was sind deine Lieblingsbücher bzw. Autoren?

    Du wohnst in Österreich,richtig? Würdest du auf eine Lesung auch nach Deutschland kommen … z.B. in eine Stadtbibliothek?

    LG

    Lubjanka

  2. Hallo Lubjanka,

    vielen Dank!

    Meine Lieblingsautoren? Da gibt es viele, die ich gerne lese:
    Bohumil Hrabal, Jaroslav Hašek, Mario Vargas Llosa, Amitav Ghosh, Georges Simenon, Terry Pratchet (Oh ja!), Richard Brautigan, Bertolt Brecht, Fritz v. Herzmanovsky-Orlando…

    Und Lesungen?
    Selbstverständlich komme ich gerne auch nach Deutschland. Gerade mache ich mich auf nach Köln.

    Liebe Grüße
    Martin Auer

  3. Hallo Martin,

    ich hör deinen Podcast schon seit der 1. Folge. Ich fand ihn schon immer super spannend und authentisch, aber mit den letzten Folgen die nach dem Nachttaxi kamen, hast Du Dich selbst übertroffen. Du hast ein echtes Talent was dies angeht. Beim Tätowierer zum Beispiel hät ich Dir glatt abgenommen, dass Du wirklich der Tätowierer bist. Hast Du Dir vielleicht schon überlegt dies professionel zu machen, z.B. als Synchronsprecher für Filme?

    Schöne Grüße

    Hermann

  4. Hallo Hermann,

    vielen Dank für das Lob. Ja, wenn ich Angebote als Synchronsprecher bekomme, werde ich sie wohlwollend prüfen. Aber am liebsten spreche ich doch meine eigenen Texte.

    Herzliche Grüße

    Martin Auer

  5. Hi Martin,

    ich bin’s nochmal. Ich wollte mich nur mal für den neuen Podcast “Stadt der Fremden” bedanken, welcher echt ausgezeichnet ist. Ich glaub sogar, dass deine Audio-Versionen besser sind als die Buch-Version, weil da viel mehr rüber kommt, besonders da Du die Erlebnisse ja selber erlebt hast. Es hat mich persönlich z.B. noch nie etwas so bewegt und zu denken gegeben wie dein Podcast von “Stadt der Fremden” (und ich bin erst bei der Hälfte). Super interessant ist auch die Webseite des Slums Mji wa Huruma. Hut ab und mach weiter so!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>