24 Bitte nicht, ich mag mein Gesicht nicht

Bitte nicht, ich mag mein Gesicht nicht – Kannst du nie sein privat – Aber ich mache das nicht – F*ck everything – Die beste von allen, die ich bis jetzt hatte – Aber das weiß nur mein Freund

Mein Versuch in aggressiver Werbung für mein Buch bei der letzten Folge hat unterschiedliche Wirkungen gezeitigt. Einige der geschätzten Hörerinnen und Hörer sind sofort zum nächsten Online-Buchladen gesurft und haben das Buch bestellt. Tatsächlich ist das Buch bei amazon.de von irgendwo hinterm 150.000sten Platz auf den 8.686sten in der gesamten Verkaufshitparade gesprungen (21. März). Herzlichen Dank dafür, Sie werden es nicht bereuen. Denn das Buch ist nicht nur ein Reportage-Roman, es enthält auch einen ausführlichen kulturwissenschaftlichen Anhang, der nicht im Podcast zu hören sein wird. Weiter unten ist das Inhaltsverzeichnis wiedergegeben. Vor allem wird in diesem Anhang den Veränderungen seit Roland Girtlers klassischer Studie „Der Strich”, die vor 20 Jahren erschienen ist, nachgegangen. Also: Das Buch heißt Hurentaxi, der Auer heißt Martin Auer, das Buch ist im LIT-Verlag erschienen. Hier klicken um es zu bestellen.

Einige der verehrten Hörerinnen und Hörer haben mir geschrieben, ich möge doch einen Bezahl-Button auf meiner Homepage anbringen, sie wären gerne bereit, sich für den Podcast mit einem finanziellen Beitrag zu bedanken und sie seien sicher, dass die Mehrzahl der Podcast-Konsumenten und -Konsumentinnen ebenfalls dazu bereit sei. Ich habe die Anregung aufgegriffen. Der Button befindet sich gleich hier rechts und es steht Donate drauf. Bitte machen Sie reichlich Gebrauch davon.

Eine dritte Gruppe von Hörerinnen und Hörern hat mich beschworen, Hurentaxi doch als Hörbuch auf CD herauszubringen. Auch diese Anregung greife ich gerne auf. Ich bin mit zwei Verlagen in Verhandlung, FEEZ und Hoanzl, aber wie das so ist bei Verlagen, die Mühlen mahlen langsam. Hier folgen nun zwei Mail-Links. Mit ein paar Mausklicks können Sie das Begehren nach einem Hörbuch unterstützen. Klicken Sie ruhig beide Mail-Links an:

Mail an FEEZ Entertainment

Mail an Hoanzl

Mindestens zwei Hörer waren von meinem Ausbruch so verschreckt, dass sie den Podcast gleich abbestellt haben. Zumindest haben sie mir das so mitgeteilt. Tja, das tut mir leid. Aber es war nun einmal notwendig, ein paar Dinge zu klären. In Zukunft werde ich es einmal mit ganz lieber Werbung versuchen.

Was nicht im Podcast zu hören sein wird:

Zusammenfassung und Schlussfolgerungen
Notwendige Klarstellung
Methode
Der neue Strich
Motivation und Zugang
Zuhälter und Zuhälterinnen
Einstellung zum Job
Die Kunden
Ein Überblick über Kundenwünsche
Frauen als Kundinnen
Das Angebot
Ein Preisvergleich
Preise und Einkommen
Drogen
Gesundheit und Gesundheitsbewusstsein
Die rechtliche Situation
Die Agentur
Beutet die Agentur die Mädchen aus?

4 Gedanken zu “24 Bitte nicht, ich mag mein Gesicht nicht

  1. PS:
    Glückwunsch zur neuen Webseite!
    Wirklich sehr schön.

    Nochmal zum Buch:

    Im Zeitalter des Internet ist es nun mal eine Tatsache, dass Bücher aussterben.

    In Deutschland hat zum Beispiel vor kurzem der Brockhaus kapituliert und bringt seine Enzyklopädie nur noch online. Das bestätigt den Trend. Ob einem das nun gefallen mag oder nicht.

    Ich zahle auch viel lieber direkt an den Autor oder bei Musik an die Künstler. Da kann ich wenigstens sicher sein, dass nicht der grösste Teil des Geldes beim Verlag/Label hängen bleibt.

    Viel Erfolg bei dem Versuch mit dem Hörbuch. Hoffe nur, die Mail-Aktion wird von den Empfängern nicht als Spam angesehen und geht deshalb nach hinten los.

  2. Lieber Herr Auer,

    Ihr Buch zu lesen wäre, insbesondere nach Kenntnis Ihrer Stimme und Lesart, als wenn man zur Staatsoper ginge und statt der Musik die Notensammlung zu lesen bekäme.

    Ich habe beide Links bedient und hoffe nun auf das in Bälde erscheinende Hörbuch – ggf. auch anderer Werke aus Ihrer Feder.

    Beste Grüße aus D !
    Ihr
    Dr. Jörg Köbke

  3. Lieber Herr Auer

    Ich finde es super das es mit der Lesung geklappt hat und hoffe das auch zahlreiche Podcashörer kommen werden. Es könnte wirklich kaum eine bessere Location für eine Lesung mit diesem Thema geben.

    Achja und noch an die Hörer traut euch nur die Chefs und Kellnerin im Element6 gehören zu den liebsten Menschen die ich kenne. Wird garantiert ein unvergesslicher Abend.

    Bis Samstag :-)

    Mit freundlichen Grüßen

    Karin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>