Folge 07: Küss die Hand, gute Nacht, die liebe Mutter soll gut schlafen

Lieber Gott, gell, ausborgen ist nicht stehlen?
Wo bleibt sie denn, die große Schwester, es wird alles gut…
“Sag, du hast mi net derwischt, sag, i bin so schnell g’rennt, ja. I geh nimmermehr z’ruck!”
Wo die Kinder verwaltet werden, ist es immer grau und braun.
Lieber Gott, jetzt wollen die mich gar nicht mehr.

Das Riesending

Ein Bauer stieg einmal ins Gebirge hinauf und begegnete dort einem Riesen. Und weil der Riese, wie Riesen das tun, nackt ging, sah der Bauer das mächtige Glied des Riesen und seufzte unwillkürlich auf: “Ach, wenn ich nur auch so eines hätte!”…

Folge 06: Küss die Hand, gute Nacht, die liebe Mutter soll gut schlafen

Kann man eh redn vor den Madeln?
Rot-Weiß-Rot bis in den Tod!
Unterm Gips, da stinkt’s.
Vom Himmel fallen Hakenkreuze.
Nur mich haben sie nicht genommen.
Na, dem war i ja fast mit’m nackerten Oarsch ins G’sicht g’sprungen, dem Herrn Nazi.

Schlaraffia

Jeder kennt das Schlaraffenland, und jeder weiß, daß es von einem Gebirge aus Reispudding umgeben ist, durch das man sich durchessen muß, wenn man hineinwill. Aber kaum jemand weiß, daß das Puddinggebirge eigentlich zwei Länder umschließt, Schlaraffia und das angrenzende Gülsumblö…

Eine Kurzgeschichte für Zwischendurch. “Küss die Hand, gute Nacht” wird natürlich bald fortgesetzt.